Übersicht

Im Projekt „WB-PRO 4.0″ geht es um Arbeits-/ Handlungskontexte und Professionsverständnis des pädagogischen Fachpersonals in der beruflichen Weiterbildung. Unter der Federführung der Universität Rostock, Lehrstuhl für Wirtschafts- und Gründungspädagogik, werden Professionalisierungsstrategien für das Aus- und Weiterbildungspersonal entwickelt und evaluiert.  

Ziele & Inhalte:

  • Ermittlung realer Arbeits- und Handlungskontexte (Zieldimension „Berufs-/ Arbeitsalltag“)
  • Analyse individueller Bildungs- und Berufsbiographien (Zieldimension „Karriere-/ Bildungspfade“)
  • Untersuchung individueller Professionalisierungsverständnisse (Zieldimension „Rollenbilder“)
  • Erarbeitung individueller Kompetenzentwicklungsprofile (Zieldimension „Qualifizierungs-/ Professionalisierungsprofile“)
  • Datenbasierte Herausarbeitung und öffentlichkeitswirksame Verdeutlichung der Wichtigkeit einer optimierten, verzahnten, durchlässigen und somit modernen Qualifizierung/ Professionalisierung
  • Konzeptentwicklung zur Steigerung der Nachfrage und Aufwertung der berufspädagogischen IHK-Fortbildungsabschlüsse „Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge“ und „Geprüfter Berufspädagoge“
  • Entwicklung darauf aufbauender modularisierter Bildungskonzeptionen und Kompetenzerweiterungsstufen – in Kooperationen zwischen Hochschulen, Betrieben und Bildungsdienstleistern
  • Wissenschaftliche Begleitung einer nachhaltigen Professionalisierung (über)betrieblicher (Weiter)Bildungsdienstleistungen (= Pilotierung) für das pädagogische Fachpersonal in der beruflichen Weiterbildung (= passgenauere Optimierung der Lehr-Lern-Prozesse und deren Vermarktung)
  • Datenbasierte Konzeptentwicklung bzgl. Förderung der Beschäftigungsfähigkeit (= Employability-Ansatz) und des Lebenslangen Lernens des Weiterbildungspersonals (= passgenaue, individualisierte Kompetenzerweiterung)
  • Beitrag zur Erhöhung der Flexibilität in beruflichen (Weiter)Bildungswegen durch Reduzierung der Barrieren zwischen unterschiedlichen Bildungssystemen/ -ebenen 
  • Entwicklung, Umsetzung und Evaluation von Mixed-Method-Forschungsdesigns, im Sinne von Forschungsprozessen, die quantitative und qualitative Forschungsstrategien der empirischen Sozialforschung wissenschaftstheoretisch reflektiert miteinander verzahnen 

Laufzeit:  01.2016 – 12.2018

Kontakt

Ralf Marohn

Tel.: 0385 480227
Fax: 0385 480215
E-Mail: marohn@sazev.de 

 

 

Förderung:

Das Projekt wird vom BMBF – Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

FörderprogrammkoordinationBIBB – Bundesinstitut für Berufsbildung 
 
 Gefördert im Rahmen des Förderprogramms „Innovative Ansätze zukunftsorientierter beruflicher Weiterbildung“.

 
image_pdfimage_print