Überblick

Um den Kundenanforderungen gerecht zu werden, ist eine zuverlässige Qualitätskontrolle unverzichtbar. Das skk bietet ein breites Spektrum an standardisierten Qualitätsprüfverfahren. Mit der modernen Technik im Werkstoffprüflabor können vielfältige Aus- und Weiterbildungsangebote und Dienstleistungen im Bereich der Werkstoffprüfung realisiert werden.

Ausstattung

  • Extrusionsplastometer Ceast MF20 der Fa. Instron
  • Zugprüfmaschine TIRAtest 2850 der Fa. TIRA
  • Pendelschlagwerk  Ceast 9050 der Fa. Instron
  • Infrarotspektrometer Nicolet iS5 der Fa. Thermo Fisher Scientific
  • Vicat Basic-Tester 300 der Fa. Coesfeld Materialtest
  • Fluometer der Fa. KARG Industrietechnik
  • Rieseltrichter der Fa. KARG Industrietechnik
  • Kompakt-Feuchtebestimmer MA150K der Fa. Krahl-Messtechnik
  • Durometer der Fa. Coesfeld Materialtest
  • Schnellverascher SVD 95P der Fa. Harry Gestigkeit
  • Heizbank KOFLER der Fa. wagner & munz
  • Tieftemperaturenschrank (-30°C bis -50°C) der Fa. Kyrotec-Kyrosafe
  • Trockenschrank (0°C bis 300°C) der Fa. BINDER
  • Thermostate-Konditionierer E11 der Fa. medingen Labortechnik

Angebote

  • Werkstoffprüfungen

Materialkennwerte als Vergleichsergebnisse oder für Neuentwicklungen sowie zur Eingangs- und Produktionskontrolle werden nach nationalen und internationalen Normen oder speziell abgestimmten Kundenwünschen ermittelt.

  • Umweltsimulation

Zur Ermittlung der Beständigkeit von Kunststoffen und Verbundwerkstoffen gegenüber Chemikalien und Temperaturen stehen Ihnen vielfältige Analysemöglichkeiten zur Verfügung.

  • Kunststoffidentifizierung

Die Identifizierung erfolgt mittels FTIR-Spektroskopie. Dieses Untersuchungsverfahren liefert Aussagen über die qualitative und quantitative Zusammensetzung von Kunststoffen und Kunststoff-Compounds.

  • Unterstützung bei der Herstellung und Anwendung neuer Werkstoffpaarungen

Für die Herstellung und Analyse anwendungsspezifischer Materialzusammensetzungen stehen diverse Laborextruderanlagen und ein Walzwerk zur Verfügung. Diese können auch unabhängig von Prüfungen kundenseitig genutzt werden.

  • Informationen und Beratungen zu prüftechnischen Problemen und Werkstofffragen

Wir leisten Unterstützung bei der Planung und Ausführung von Kunststoffprüfungen sowie der Interpretation der Prüfergebnisse. Zusammen mit Ihnen entwickeln wir auf der Grundlage Ihrer Qualitätsanforderungen Prüfanweisungen und helfen bei der Auswahl erforderlicher Prüfmittel.

  • Herstellung von Probekörpern für die Prüfungen

Die Herstellung der Probekörper erfolgt nach dem Spritzgießverfahren auf Grundlage der DIN EN ISO 294 unter Berücksichtigung der einschlägigen Formmassennormen (soweit vorhanden).

Das Spritzen der Probekörper wird mit geregelten modernen Spritzgießmaschinen und Spezialwerkzeugen durchgeführt. Die Betriebsdatenerfassung für das Probekörperspritzen ist gegeben.

Prüfverfahren

Die Prüfungen werden nach einschlägigen Prüfnormen durchgeführt. Soweit es das Prüfequipment zulässt, können auch branchenspezifische Prüfungen, z.B. der Automobilindustrie, durchgeführt werden.

Mechanische Eigenschaften

DIN EN ISO 527-1Kunststoffe – Bestimmung der Zugeigenschaften
DIN EN ISO 179-1Kunststoffe – Bestimmung der Charpy-Schlageigenschaften Teil 1: Nicht instrumentierte Schlagzähigkeitsprüfung
DIN EN ISO 868Kunststoff und Hartgummi – Bestimmung der Eindruckhärte mit einem Durometer (Shore-Härte A und D)

Thermische Eigenschaften

DIN EN ISO 306Kunststoffe – Thermoplaste – Bestimmung der Vicat-Erweichungstemperatur

Rheologische Eigenschaften und Verarbeitungsverhalten

DIN EN ISO 1133-1Kunststoffe – Bestimmung der Schmelz-Massefließrate (MFR) und der Schmelz-Volumenfließrate (MVR) von Thermoplasten
DIN EN ISO 6186Kunststoffe – Bestimmung der Rieselfähigkeit
DIN EN ISO 15512Kunststoffe – Bestimmung des Wassergehaltes

Umweltsimulation

DIN EN 60068-2-1Umgebungseinflüsse – Teil 2-1: Prüfverfahren – Prüfung A: Kälte
DIN EN 60068-2-2Umgebungseinflüsse – Teil 2-1: Prüfverfahren – Prüfung B: Trockene Wärme

Analytik

DIN EN ISO 60Kunststoffe – Bestimmung der Schmelz-Massefließrate (MFR) und der Schmelz-Volumenfließrate (MVR) von Thermoplasten
DIN EN ISO 62Kunststoffe – Bestimmung der Wasseraufnahme
DIN EN ISO 3451-1Kunststoffe – Bestimmung der Asche Teil 1: Allgemeine Grundlagen
DIN EN ISO 3451-4Kunststoffe – Bestimmung der Asche Teil 4: Polyamide
image_pdfimage_print