Am 28. Februar 2020 war es endlich soweit – die jungen Facharbeiter konnten es kaum erwarten, von Mathias Hofmann (IHK zu Schwerin, Ausbildungsberater für gewerblich-technische Berufe) und Gerd Poloski (saz – Schweriner Aus- und Weiterbildungszentrum e.V., Geschäftsführer) ihre Abschlusszeugnisse  zu erhalten. 

Von 69 Prüflingen in der Abschlussphase 2019/2020 haben 65 junge Frauen und Männer erfolgreich ihre Ausbildung hinter sich gebracht und halten bereits ihre Verträge für eine Festanstellung in den Händen. Sie werden in Zukunft als Mechatroniker/innen, Kunstruktionsmechaniker/innen, Industriemechaniker/innen, Elektroniker/innen, Werkzeugmechaniker/innen oder Zerspanungsmechaniker/innen die Industrie in Westmecklenburg mit ihrer Arbeitskraft bereichern. Der Einladung zur traditionellen feierlichen Übergabe der Facharbeiterzeugnisse im saz folgten 38 junge Menschen, ihre Ausbilder und Eltern.

“Mit dem heutigen Tag gehören alle Anstrengungen für Ihre Ausbildung der Vergangenheit an. Sie können stolz und zufrieden über das Erreichte sein.” Herbert Michel (saz e.V., Vorstandsvorsitzender) begrüßte alle Gäste mit diesen Worten und legte den jungen Facharbeiterinnen und Facharbeitern ans Herz, dennoch niemals mit dem Lernen aufzuhören. Mathias Hofmann forderte im Anschluss die Absolventen auf, den Azubi-Kollegen in den Unternehmen hilfreich zur Seite zu stehen, denn sie seien ja nun die, die genau wissen, wie eine Ausbildung abläuft und wie man die Prüfungen gut schaffen kann. 

Für eine feierliche Übergabe der Facharbeiterzeugnisse sorgten Gerd Poloski, Mathias Hofmann sowie Ausbilderinnen und Ausbilder. Die jungen Facharbeiter wurden einzeln aufgerufen und erhielten ihre Berufsnachweise von der IHK, eine Anerkennungsurkunde ihrer Leistungen vom saz und Blumen von ihren Ausbildungsbetrieben. Hinter den jungen Kollegen von Morgen stehen aber auch die Ausbilderinnen und Ausbilder. Sie wurden mit einer Dankesurkunde für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem saz gewürdigt. Bei Kaffee und Kuchen im Anschluss beglückwünschten sich die Absolventen noch einmal gegenseitig und waren sicher, dass man sich wieder begegnen werde. Dann allerdings nicht mehr als Azubis sondern als Facharbeiterinnen und Facharbeiter auf Augenhöhe mit den anderen Kollegen.

Wir wünschen allen jungen Facharbeiterinnen und Facharbeitern eine erfolgreiche und zufriedene Zukunft verbunden mit Freude an der Arbeit!

 
 
Foto: saz
 
geändert keine Kommentare 01.06.2018 Kühne --->