Unser Seminar vermittelte den rund 20 Teilnehmern die rechtlichen Vorgaben und deren praktische Umsetzung in der betrieblichen Organisation des Datenschutzes. Durch Beispiele und Best Practice-Hinweise erhielten unsere Teilnehmer in dem Kurs das nötige Werkzeug zur Absicherung der Compliance.

Mitarbeiter, Führungskräfte und andere Interessierte, die als Datenschutzbeauftragter Verantwortung für die Umsetzung der Vorgaben aus EU-DSGVO und BDSG neu übernehmen wollten, nahmen vom 15. bis 19.10.2018 teil. Bereits aktive Beauftragte konnten ihr Fachwissen aktualisieren und Änderungen kennenlernen. Alle Teilnehmer haben die Prüfung zum betrieblichen Datenschützer bestanden und wir gratulieren herzlich!


Foto: saz

 

Für die nächste Qualifizierungsmaßnahme vom 20.05.2019 – 24.05.2019 sind noch ein paar Plätze frei.

Informationen zum Lehrgang:

In der 56 Unterrichtsstunden umfassenden Fortbildung wurde das erforderliche grundlegende Fachwissen zur Erfüllung der Funktion des/der Datenschutzbeauftragte/-n vermittelt. Ziel der Qualifizierungsmaßnahme war es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Lage zu versetzen, die für ihr jeweiliges Unternehmen relevanten Datenschutzfragen und Fragen der IT-Sicherheit zu erkennen und Lösungsmöglichkeiten herbeiführen zu können.

Abschluss: schriftlicher Test mit IHK-Zertifikat

 

 

 
geändert keine Kommentare 01.06.2018 Kühne --->