Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Schwerin lud am 1.3.2019 erneut Schulleiter und Lehrer für einen Austausch zum Frühjahrsbrunch ein. Bei Kaffee und kleinem Imbiss konnten sich die Gäste über den Fortschritt der Digitalisierung auch in Bezug auf Bildung informieren. Schwerpunktthemen waren Virtual Reality (VR) und Augmented Reality.

Das JOBSTARTER plus-Projekt „fit für 4.0“ des saz zeigte an seinem Stand den Gästen welche Möglichkeiten der Digitalisierung bereits in der Ausbildung praktiziert werden. Mit dem Einsatz verschiedener QR-Codes konnten sich die Teilnehmer z.B. ein Bild davon machen, wie sich Auszubildende Informationen zu ihren verschiedenen Ausbildungsstationen an Maschinen selbst anfordern können. Erklärfilme über Arbeitsabläufe werden im saz innerhalb des Unterrichts bereits von Auszubildenden selbst hergestellt und anderen Azubis zur Verfügung gestellt. Auch der Einsatz des Roboters „Robotino“ erhielt nicht zuletzt durch das Servieren eines Getränks an Peter Todt (stellv. Hauptgeschäftsführer und Geschäftsbereichsleiter Aus- und Weiterbildung IHK) während seines Vortrags viel Aufmerksamkeit.

Die Schulleiter und Lehrer zeigten sich sehr interessiert an allen Vorträgen und Darbietungen und stellten viele Fragen, durch die sich interessante Gespräche ergaben.

Artikel „Frühjahrsbrunch“ der IHK

Foto: saz

 

 

 

 

 

 
geändert keine Kommentare 01.06.2018 Kühne --->