In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass immer weniger Beschäftigte aus der Industrie, an aufbauenden Fortbildungsmaßnahmen in der Region Westmecklenburg teilnehmen. 

Dies ist aber ein wichtiger Faktor um attraktive Arbeitsplätze in der Region Westmecklenburg anzubieten bzw. zu halten und den Wirtschaftsstandort zu stärken. Das kann aber nur gemeinsam in der Region vorangebracht werden. 

Das saz – Schweriner Aus- und Weiterbildungszentrum e.V. plant daher die Durchführung einer Machbarkeitsstudie zur Entwicklung und Implementierung eines Weiterbildungsclusters Westmecklenburg.

Hierzu sollen die vorhandenen Weiterbildungsstrukturen in der Region und die Kooperationsmöglichkeiten analysiert werden.  Aus den Ergebnissen soll ein Modell zur Entwicklung eines “Weiterbildungsclusters” in der Region entwickelt und Handlungsempfehlungen für die Umsetzung erarbeitet werden. Damit soll ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung geleistet und der Wirtschaftsstandort Westmecklenburg gestärkt werden.

Im Rahmen unseres Projektes „Machbarkeitsstudie zur Entwicklung und Implementierung eines Weiterbildungsclusters Westmecklenburg“ führen wir eine qualitative Datenerhebung durch. Mit Hilfe von leitfadengestützten Interviews werden individuelle Argumente und subjektive Ansichten erhoben.

Laufzeit des Projekts: Juli 2022 – Juni 2023

 

Kontakt

Projektleitung:
Peter Canté
 

Tel.: 0385 480260
E-Mail: cante (at) sazev.de 

 
 
 

Förderung: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern