ZIELGRUPPE:

Dieser Aufbaukurs richtet sich an alle, die den Grundlagenkurs bereits besucht oder anderweitig Kenntnisse über die Grundlagen der Kunststoffkunde, das Spritzgießen und der Werkzeugtechnik erworben haben sowie mit der Maschinenbedienung vertraut sind.

INHALT:

Es erfolgt eine Vertiefung bezüglich der Kenntnisse von Thermoplastwerkstoffen des Unternehmens. Den Teilnehmern wird der Zusammenhang zwischen Struktur und Eigenschaften des Kunststoffes und der Verarbeitungsproblematik erläutert.

Des Weiteren vertiefen die Teilnehmer die Grundlagen der Spritzgießtechnik. Durch selbstständiges Arbeiten erlernen sie den Werkzeugumbau, die Prozessdateneingabe der Schließ- und Spritzeinheit, die volumetrische Werkzeugfüllung (Füllstudie) und die Prozessoptimierung. Als Übungsmaschinen stehen Spritzgießmaschinen vom Typ:

  • Arburg Allrounder 270 S                        
  • Klöckner Ferromatik Desma FX 50    
  • Ferromatik Milacron E 50 S                   
  • Ferromatik Milacron E evolution 75  
  • Engel ES 200H/80V/50HL 2F
  • Demag ERGOtech compact 80
  • Engel e-victory 20/60

VORAUSSETZUNG:

Absolvierung des Grundlagenkurses oder Kenntnisse über die Kunststoffkunde, das Spritzgießen und die Maschinenbedienung sowie der Werkzeugtechnik

UMFANG:

40 Unterrichtseinheiten, Mo – Fr 8:00 – 15:00 Uhr

ABSCHLUSS:

skk – Zertifikat

KONTAKT:

Björn Radzko
Tel.: 0385 4802-61
Email: radzko (at) sazev.de