Am 21.03.2018 starteten 16 Teilnehmer der neuen Industriemeisterklasse IM 21. Nach der Begrüßung durch Gerald Hausweiler (Prozess- und Produktmanagement saz) werden die Teilnehmer in den nächsten zweieinhalb Jahren immer am Mittwochabend und am Samstagvormittag die Schulbank drücken.

In diesem berufsbegleitenden Lehrgang bereitet das saz die Teilnehmer auf ihre Meisterprüfung vor – die Herausforderung, Arbeit, Familie und Fortbildung unter einen Hut zu bekommen, wird eine große Aufgabe für alle. Vorwiegend kommen die Teilnehmer aus der Region Westmecklenburg, aber auch weitere Entfernungen wie Oldenburg i.H. oder Rheinsberg werden von zwei Teilnehmern mit einer Anfahrt von circa 150 km auf sich genommen.

In den unterschiedlichen Fachrichtungen Geprüfter Industriemeister Fachrichtung Elektrotechnik, Fachrichtung Mechatronik und Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk verfolgen insgesamt 14 männliche und 2 weibliche Teilnehmer das Ziel, Meister ihres Fachs zu werden.

Den fachübergreifenden Basisteil der Meisterqualifizierung absolvieren alle Fachrichtungen gemeinsam. Im anschließenden fachspezifischen Teil findet der Technikunterricht getrennt nach Fachrichtungen statt.

Wenn alles wie geplant läuft, stehen den Industrieunternehmen ab November 2020 neue Industriemeister für die Übernahme von Aufgaben mit Führungsverantwortung zur Verfügung.

Wir wünschen allen zukünftigen Meistern viel Erfolg!

Lehrgangsdaten:
Start: 21.03.2018
Ende: 30.11.2020
Umfang: 1.100 Unterrichtseinheiten (45 min)

 

 

 
geändert keine Kommentare 01.06.2018 Kühne --->