ZIELGRUPPE:

Dieser Kurs richtet sich an Facharbeiter aus dem gewerblich-technischen Bereich, die Grundlagen des Drehens von metallischen Werkstoffen erlernen wollen.

INHALT:

Der Teilnehmer ist befähigt die Grundlagen des maschinellen Fertigungsverfahrens Drehen in der Praxis anzuwenden.

  • Aufbau von konventionellen Drehmaschinen
  • Aufbau und Anwendung von Drehwerkzeugen
  • Maschinenvorbereitung
  • Ermitteln technologischer Werte
  • Herstellen von Werkstücken aus Eisen- und Nichteisenmetallen sowie Kunststoffen bis zur Maßgenauigkeit IT 8 und einer Oberflächengenauigkeit RZ zwischen 4 und 63 µm durch Außen- und Innendrehen an Leit- und Zugspindeldrehmaschinen
  • Werkstücke durch Formdrehen (z.B. Kegeldrehen) herstellen
  • Einführung in die Qualitätssicherung
  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz

VORAUSSETZUNG:

  • Facharbeiter im gewerblich-technischen Bereich
  • technisches Verständnis

ABSCHLUSS:

  • Trägerzertifikat

UMFANG:

  • 40 Unterrichtseinheiten, Mo – Fr 8:00 – 15:00 Uhr, Termine auf Anfrage

KONTAKT:

Detlef Paleit
Tel.: 0385 4802-31
Email: paleit (at) sazev.de