ZIELGRUPPE:

Dieser Kurs eignet sich für alle, die über Basiswissen des Spritzgießens verfügen und Erfahrungen in der Maschinenbedienung haben. Weiterhin richtet er sich an Fachkräfte in Spritzgießbetrieben aus den Bereichen Konstruktion, Produktion und Qualitätssicherung, die bereits mit der Programmierung von Spritzgießmaschinen vertraut sind. Die Teilnehmer befassen sich auch mit den Möglichkeiten der Qualitätsüberwachung an den Spritzgießmaschinen.

INHALT:

Die Kursteilnehmer lernen den Einfluss technologischer Parameter auf die Spritzteilequalität kennen sowie das Zusammenwirken der einzelnen Maschinen- und Prozessparameter, wie:

  • Schließkraft
  • Einspritzdruck, Einspritzstrom und Spritzprofil
  • Umschaltvolumen / Umschaltpunkt
  • Nachdruck
  • Temperaturen usw.

Maschinentypen:

  • Arburg Allrounder 270 S                        
  • Ferromatik Milacron E 50 S                   
  • Ferromatik Milacron E evolution 75  
  • Engel ES 200H/80V/50HL 2F
  • Demag ERGOtech compact 80
  • Engel e-victory 20/60

VORAUSSETZUNG: 

  • Absolvierung des Grundlagenkurses oder
  • Kenntnisse über das Spritzgießverfahren und Maschinenbedienung

UMFANG:

  • 3 Tage (22 Unterrichtseinheiten)

TERMINE:

  • nach Vereinbarung

KOSTEN:

540,00 € pro Teilnehmer

KURSZEITEN:

  • Mo – Do        08:00 – 15:00 Uhr
  • Fr                  08:00 – 13:15 Uhr   

ABSCHLUSS:

skk – Zertifikat

KONTAKT:

Björn Radzko
Tel.: 0385 4802-61
Email: radzko (at) sazev.de