ZIELGRUPPE:

Dieser Kurs richtet sich an Fachkräfte aus handwerks­ähnlichen Gewerken (z.B. aus Heizungsinstallationsfirmen, Küchenstudios oder Umzugs­unternehmen), lt. BGV A3 und BGG 944 für Handwerk (Theorie)

INHALT:

Der Teilnehmer erlernt das Anfertigen von Verlängerungsleitungen, den Aufbau und die Funktion von Lampenschaltungen und Steckdosenstromkreisen, die Funktion von Leuchtstofflampenschaltungen, den Anschluss von Elektroherden an Herdanschlussdosen mit Kleinverteiler und das Erstellen von Abnahmeprotokollen nach Instandhaltungs­arbeiten.

  • Maßnahmen zur Unfallverhütung bei Arbeiten an elektrischen Betriebsmitteln Teil2
  • Schutzmaßnahmen gegen direktes Berühren und bei indirektem Berühren Teil 2
  • Prüfung der Schutzmaßnahmen
  • Verantwortung (Fach- und Führungsverantwortung) Teil 2
  • Betriebsspezifische, elektrotechnische Anforderungen 2 (Anschluss- und Verdrahtungstechniken, Installation von Lampen- und Steck-dosenstromkreisen, Aufbau von Kleinverteilungen und Herdanschluss, Anlagen- und Geräteprüfung nach VDE-Vorschriften)

VORAUSSETZUNG:

  • Mitarbeiter aus handwerksähnlichen Gewerken

ABSCHLUSS:

  • Trägerzertifikat

UMFANG:

  • 40 Unterrichtseinheiten, Mo – Fr 8:00 – 15:00 Uhr, Termine auf Anfrage

KONTAKT:

Detlef Paleit
Tel.: 0385 4802-31
Email: paleit (at) sazev.de