ZIELGRUPPE:                                                                          

Dieser Grundlagenkurs richtet sich an alle Einrichter/ -innen und Quereinsteiger ohne Vorkenntnisse in den Erzeugnisprüfverfahren der Kunststofftechnik.

INHALT:

In diesem Lehrgang werden allgemeine Grundkenntnisse auf dem Gebiet der Werkstoffprüfung vermittelt. Die Teilnehmer lernen die Bedeutung der Erzeugnisprüfungen in einem Kunststoffverarbeitenden Unternehmen und den Umgang mit Prüfnormen und Versuchsanleitungen kennen.

  • Bedeutung der Werkstoffprüfung in einem Unternehmen
  • Überblick über Prüfverfahren und deren Einteilungsmöglichkeiten
  • Umgang mit Prüfnormen, -geräten und Messmitteln
  • Arten der Erzeungnisprüfungen
  • Vorbereitung und Durchführung einer ausgewählten Erzeugnisprüfung
  • Auswertung der erzielten Ergebnisse
  • Erstellen eines einfachen Prüfprotokolls

VORAUSSETZUNG:

  • Basiswissen im Bereich Chemie und Physik sowie technisches Grundverständnis

UMFANG:

  • 24 Unterrichtseinheiten, Termine auf Anfrage

ABSCHLUSS:

  • skk – Zertifikat

KONTAKT:

Björn Radzko
Tel.: 0385 4802-61
Email: radzko (at) sazev.de